Geschichte(n) des Nationalparkprogramms

Wende und Aufbruch


Ende 11.89Diskussionen um die künftige Nutzung des über 30.000 Hektar großen Staatsjagdgebietes an der Müritz führten zur Bürgerinitiative »Müritz-Nationalpark«.
02.12.89Vorschläge zum Nationalpark Müritz von Ulrich Meßner, Hans Dieter Knapp und der Bürgerinitiative Müritz-Nationalpark
04.12.89Unter der Überschrift »Wo bleiben unsere Nationalparks?« regte der damalige Volkskammerabgeordnete Prof. Succow in der Zeitung »Der Morgen« an, Nationalparke in der DDR zu schaffen.
18.12.89»Vorschlag für ein Nationalparkprogramm in der DDR und Antrag auf Schaffung eines Nationalparks an der Müritz«; Brief der Warener Bürgerinitiative an Volkskammerpräsident und Ministerpräsident
27.12.89Knapp und Meßner unterbreiten der Bürgerbewegung und Naturschutzverwaltung auf Rügen den »Vorschlag zur Schaffung eines Nationalparks auf Rügen«.

Mit öffentlichen Diskussionen, Vorträgen und Pressemitteilungen sowie mit der Herausgabe von Informationsmaterial, der Gestaltung von Schautafeln und der Kontaktaufnahme u.a. zum Worldwide Fund for Nature (WWF) wird die Nationalparkidee in die Öffentlichkeit getragen und um breite Akzeptanz geworben.


zurück