zurück
23. Mai 2011
Müritz-Nationalpark wird evaluiert

Anlässlich des Tages der Parke am morgigen 24. Mai 2011 teilt das Nationalparkamt Müritz mit, dass es derzeit freiwillig an einer bundesweiten Initiative zur Überprüfung der Managementqualität für Nationalparke teilnimmt.

Ziel der Evaluierung ist es, die Qualität des Managements langfristig zu sichern und zu steigern. Aufgaben wie Naturschutz, Forschung und Bildung sowie umweltgerechte Regionalentwicklung sollen effektiv umgesetzt werden.

In einem ersten Schritt hat die Nationalparkverwaltung einen umfangreichen Fragebogen ausgefüllt. Dieser wird momentan von einem unabhängigen Planungsbüro ausgewertet.

Mitte Juli 2011 wird ein Fachkomitee den Müritz-Nationalpark bereisen. Ihm gehören Vertreter von Land und Bund, von Universitäten und Naturschutzverbänden, aus Nationalparks sowie von EUROPARC Deutschland, dem Dachverband der Nationalen Naturlandschaften an. Das Komitee wird sich vor Ort einen intensiven Einblick verschaffen und auf der Grundlage dieses Besuches sowie der Auswertung des Fragebogens einen Bericht erstellen. Die Ergebnisse und Empfehlungen werden dann dem Park und dem zuständigen Landesministerium übergeben.

Auch die anderen deutschen Nationalparke wurden oder werden gerade dieser Evaluierung unterzogen. Der Nationalpark östlich der Müritz ist bereits der elfte evaluierte Park. Angestoßen wurde diese Initiative von EUROPARC Deutschland.
Hintergrund:
Zur Überprüfung der Managementeffektivität von Nationalparken sind in einem mehrjährigen Prozess Qualitätskriterien und -standards in zehn Handlungsfeldern entwickelt worden. Damit kann nunmehr in Deutschland in den drei Schutzkategorien – Nationalparks, Naturparks und Biosphärenreservaten – auf anspruchsvolle Qualitätsstandards zurückgegriffen werden.
Unterstützt wird die erstmalige Evaluierung der deutschen Nationalparks im Rahmen des Forschungs- und Entwicklungsvorhabens „Anwendung von Qualitätskriterien und -standards zur Evaluierung der deutschen Nationalparke“ vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) im Zusammenwirken mit den Ländern und EUROPARC Deutschland.
Weitere Informationen: www.nationale-naturlandschaften.de/infothek