zurück
19. April 2011
2. Müritz-Nationalpark-Partnertag am 1. Mai von Neustrelitz bis an den Plauer See

Einwohner und Gäste der Region sind am 1. Mai herzlich
eingeladen zum 2. Müritz-Nationalpark-Partnertag, an
dem die Mehrheit der gegenwärtig 37 Partner-Unternehmen
mit speziellen Angeboten für sich und die Nationalpark-Idee
wirbt. Präsentiert wird damit auch die kulturelle und
naturverträglich-touristische Vielfalt im und an diesem 322
Quadratkilometer großen Schutzgebiet. Einige der
Veranstaltungen werden kostenlos angeboten, andere
zu ermäßigten Preisen.
Rund um die Müritz In Waren erwartet die Besucher im Müritzeum ab 10 Uhr
eine spannende Sonderführung unter dem Titel
“Auf dem Zeitstrahl durch die Lüfte, Wälder und Seen”.
Auch die Ostdeutsche Eisenbahngesellschaft (ODEG)
wird im Haus seine Leistungen als Nationalpark-Partner
vorstellen. Hinaus in die Natur geht’s mit der Waren (Müritz)-
Information ab 13 Uhr. Auf einer kostenlosen geführten
Wanderung rund um den Feisnecksee (ca. 2,5 Stunden)
wird jede Menge Wissenswertes zu Flora und Fauna
sowie zur Geschichte des Müritz-Nationalparks vermittelt. Zu zwei weiteren Führungen lädt der Campingplatz
Ecktannen die Besucher ein. Vorgestellt wird bei einem
Rundgang das Areal des Campingplatzes mit all seinen
Möglichkeiten für die Erholung unmittelbar am Nationalpark.
Nach der ersten Führung, die um 10.30 Uhr beginnt, erhält
jeder Teilnehmer ein alkoholfreies Getränk am Bistro und
kann außerdem eine Runde Minigolf auf der benachbarten
Anlage spielen. Die zweite Führung startet um 14.30 Uhr.
Gratis gibt’s danach für jeden Teilnehmer eine Tasse
Kaffee und ein Stück Kuchen sowie ebenfalls eine Runde
Minigolf. Den Tag ausklingen lassen können alle Ausflügler
ab 17 Uhr bei Familie Heske im Hotel am Müritz-Nationalpark.
Mit Blick auf die Feisneck kann man bis in den Abend hinein
beim Barbecue die Natur und frisch Gegrilltes genießen.

Ganz in der Nähe der Müritz-Kreisstadt warten am 1. Mai
zwei Natur-Angebote auf die Besucher. Um 11 Uhr startet
in Kargow am Sportplatz eine zweistündige Kutschfahrt in
das Schutzgebiet (Voranmeldungen telefonisch erbeten
unter 03991 / 670419). Zur selben Zeit brechen ab
Federow (Informationshaus) alle Interessierten zur
Adlersafari auf (inklusive Vortrag zur Live-Übertragung aus
dem nahegelegenen Adlerhorst, Dauer etwa drei Stunden). Wer mit dem Auto oder dem Fahrrad am südlichen
Müritzufer unterwegs ist, hat am 1. Mai die Gelegenheit,
im Gutshaus Ludorf die aktuelle Ausstellung zu baltischen
Gutshäusern zu besichtigen und sich im Restaurant
kulinarisch verwöhnen zu lassen. In Röbel hat das Hofcafé
der privaten Zimmervermittlung am Ziegenmarkt geöffnet.
Dort gibt es selbstgebackenen Kuchen, außerdem können
regionaltypische Produkte und fair gehandelter Kaffee und
Tee verkostet werden. Auch der Bärenwald Müritz direkt am Plauer See ist einer
der 37 Müritz-Nationalpark-Partner und erwartet die großen
und kleinen Gäste. In der Zeit von 9 bis 18 Uhr können Kinder
gegen einen Unkostenbeitrag Nistkästen bauen.
Zur Dämmerung am Abend steht außerdem noch eine
Fledermaus-Führung auf dem Programm. Zwischen Neustrelitz und Mirow In und um Neustrelitz startet am 1. Mai zum 2. Müritz-
Nationalpark-Partnertag in vielfältiges Programm für die
ganze Familie. Das Hotel Schlossgarten lädt in der Zeit
von 14 bis 18 Uhr zu einem „Tag der offenen Tür“ anlässlich
seines 15. Geburtstages ein.
In der Alten Kachelofenfabrik wird um 11 Uhr, um 15.30 Uhr
und um 18 Uhr der Film „Good Food – Bad Food“ gezeigt.
Durch den interessanten Dokumentarfilm mit dem Untertitel
„Anleitung für eine bessere Landwirtschaft“ sollen die
Gäste eingeladen werden, verstärkt auf regionale Landwirt-
schaftsinitiativen zu achten, deren besonderes Anliegen
es ist, umweltverträglich und nachhaltig zu wirtschaften.
Im Restaurant gibt es den gesamten Tag hindurch die
Möglichkeit, ein „Natürliches Menü“ zu genießen, welches
mit Produkten anderer Müritz-Nationalpark-Partner
zubereitet wird.
In Wesenberg beteiligt sich das Familotel „Borchard's
Rookhus“ am Partnertag. Dort wird ab 9 Uhr ein
„Rangertag“ organisiert, an dem sich alles um das große
Thema „Wald“ dreht.
Der Camping- und Ferienpark Havelberge in Groß Quassow
bietet am 1. Mai eine ganze Palette seiner Angebote zu
besonderen Konditionen. Von 12 bis 14 Uhr läuft ein kosten-
loser Kanueinführungskurs, von 14.30 bis 16.30 Uhr kann
man sich ausprobieren im Kistenklettern und Slackline-
Balancieren am Waldseilgarten. Ebenfalls am Waldseilgarten
steht für die Kleinen von 12 bis 16.30 Uhr eine Hüpfburg
bereit, ab 17 Uhr ist eine Kinderdisco organisiert, und
anschließend sind kleine Auszüge aus dem Showprogramm
auf der Bühne zu sehen. Die Besucher können an diesem
Tag die Kanus zum halben Preis mieten sowie den Waldhoch-
seilgarten zum halben Preis erkunden.
Den 1. Mai als Familien-Ausflugstag erleben, ist ebenfalls in
Mirow möglich. Dort laden die Jugendherberge Mirow und
die kanu basis mirow alle ein, die Lust haben, dem Alltag
zu entfliehen und die schöne Natur zu genießen. Über den
gesamten Tag verteilt stehen „Mitmach-Angebote“ auf dem
Programm, u. a. eine geführte Kanutour zur Schlossinsel
Mirow von 10 bis 12 Uhr, das Basteln mit Naturmaterialien
und das Papierpostkarten schöpfen von 10 bis 17 Uhr sowie
Spiel und Spaß bei einer Kanuolympiade von 15 bis 17 Uhr.
Bratwurst und Stockbrot am Lagerfeuer gibt’s zur Stärkung
auf dem Gelände der Jugendherberge Mirow in der
Retzower Straße. Informationen und Anmeldung bei der
Jugendherberge Mirow, Tel. 039833 /26100 oder über
jh-mirow@jugendherberge.de sowie bei der kanu basis mirow,
Tel. 039923 / 7160 oder paddeln@kanubasis.de.

Den Nationalpark vom Wasser aus erleben Drei Nationalpark-Partner gestalten am diesjährigen
2. Nationalpark-Partnertag am 1. Mai ein gemeinsames
Programm. Der Kanuhof Wustrow, die Kanumühle
Wesenberg und die Kanustation Mirow haben eine
gemeinsame, naturkundlich geführte Kanutour organisiert.
Treffpunkt ist um 14 Uhr am Kanuhof in Wustrow
(Anmeldungen unter Tel. 039828 / 20083 oder über
info@kanuhof-wustrow.de). Nach der Tour (ca. 16.30 Uhr)
können alle Teilnehmer bei Knüppelkuchen und Tee
am gemütlichen Lagerfeuer entspannen und bis in den
Abend den Sonntag gemeinsam ausklingen lassen-
Literatur und Fisch in Kratzeburg Ein spannender und abwechslungsreicher Tag verspricht der 1. Maisonntag für Besucher in und um Kratzburg zu werden. Auch hier präsentieren sich gleich mehrere Müritz-Nationalpark-Partner mit ihren Angeboten. Den Auftakt bildet eine literarische Wanderung (ca. 2,5 Stunden), organisiert vom Tourismusverein Havelquellseen e. V.. Treffpunkt ist um 10 Uhr in Dambeck. Anschließend können Interessierte in der Familienferienstätte Dambecker Park ein ehemaliges Speichergebäude mit neuen, barrierefreien Ferienwohnungen besichtigen. Selbstverständlich ist auch das dortige Café geöffnet. Wer es aktiver mag, startet mit Ingo Hecht von „Nationalpark-Tour“ im benachbarten Dalmsdorf um 10, 12 oder 14 Uhr zum Schnupperpaddeln mit Paddelschule auf den Käbelicksee. Mit etwas Glück sind auch Adler zu sehen, an diesem Tag zudem für die Hälfte des regulären Preises. Kaffee und ein Imbiss zum Ausruhen und Entspannen auf der Terrasse sind auch hier zu haben. Für Freunde des frischen Räucherfisches ist die Havelquellseen Fischerei Berkholz ein Muss, um sich den frischen Fang direkt aus den klaren Seen der Umgebung schmecken zu lassen. Nur wenige Kilometer mit dem Rad sind es bis Zartwitzer Hütte, wo auf dem Bauernhof der Familie von Kessel ganztägig das Gartencafé und der Hofladen geöffnet haben. Außerdem sind um 12 und 15 Uhr Hütehund-Vorführungen geplant. Änderungen des Programms und aktuelle Ergänzungen erfahren Interessierte unter www.mueritz-nationalpark-partner.de.