zurück
15. Dezember 2010
Nachhaltige Tourismusentwicklung für Nationalparkregion

Um die weitere Entwicklung der Nationalparkregion zu befördern, hat das Nationalparkamt Müritz einen Aktionsplan für nachhaltigen Tourismus aufgestellt. Dieser wurde gemeinsam mit den regionalen touristischen Akteuren entwickelt und abgestimmt. Im Plan werden die Schwerpunkte der touristischen Infrastruktur und Öffentlichkeitsarbeit für die nächsten fünf Jahre für das Schutzgebiet festgelegt: Verbesserung der Wanderwege, Stärkung des Nationalpark-Partnernetzwerkes sowie des Nationalpark-Tickets und qualitativ hochwertigere Führungen der touristischen Anbieter sowie der Nationalparkverwaltung sind die wesentlichen Ziele, die umgesetzt werden sollen.

Auf Anregung einiger touristischer Akteure wurden zusätzlich die Aspekte Radfahren und Wassertourismus aufgenommen. Dabei steht konkret die weitere Verbesserung des Radwegenetzes sowie die Attraktivitätssteigerung der Wasserwanderstrecken Obere Havel und Alte Fahrt an oberster Stelle.

Der Aktionsplan für den Müritz-Nationalpark ist Voraussetzung, um sich um das Zertifikat der Europäischen Charta für nachhaltigen Tourismus bewerben zu können. Das Prädikat wird durch EUROPARC Federation, dem Dachverband europäischer Schutzgebiete, verliehen. Im kommenden Frühjahr wird EUROPARC Federation den Aktionsplan bewerten und im Müritz-Nationalpark eine Vorortprüfung durchführen.

Im Rahmen des EU-Programms „Parks&Benefits“ sind sieben Schutzgebiete im Ostseeraum beteiligt, um gemeinsam diese Auszeichnung für eine nachhaltige Tourismusentwicklung zu erreichen.

Weitere Informationen:
www.european-charter.org
www.parksandbenefits.net