zurück
20. September 2010
Filmfestival war voller Erfolg

Das 1. Neustrelitzer Naturfilmfestival unter dem Motto „Mensch! Natur!“ ging am Sonntag, den 19.9.2010 erfolgreich zu Ende. Fast 400 Besucher kamen und schauten einen oder mehrere der 14 Kurz- und Langfilme. Der Publikumspreis ging an die schwedisch-deutsche Produktion „Die Stimme des Adlers“, die unter der Regie des Dänen René Bo Hansen entstand.

Mit diesem halbdokumentarischen Abenteuerfilm ist es dem Regisseur besonders gut gelungen, das Verhältnis des Menschen zur Natur herauszustellen. Die Zuschauer schätzten außerdem übereinstimmend ein, dass der Film zum Nachdenken anregt.

Der in Kopenhagen geborene Hansen hat zahlreiche Dokumentationen über Kinder und soziale Missstände für das skandinavische Fernsehen produziert. Die „Stimme des Adlers“ ist sein erster großer Kinofilm. Er stellt mit ihm seine großen Erfahrungen mit Dreharbeiten in der Mongolei unter Beweis.

Der Zuschauerpreis ist ein aus Holz gefertigte Publikumsadler, der in der Werkstatt des Neustrelitzer Holzkünstlers Martin Herrmann „das Licht der Welt erblickte“. Er ist mit 1000 € dotiert. Die Veranstalter werden den Regisseur bitten, das Preisgeld medienwirksam an eine Naturschutzorganisation oder - initiative zu spenden.

Neben dem Filmprogramm zeigten ca. 100 Gäste Interesse an der Podiumsdiskussion zum Thema „Die Rückkehr der Wölfe“, einer geführten Wanderung im Müritz-Nationalpark und dem Rockkonzert der Gruppe Zunft.

Mit der großen Publikumsresonanz zeigen sich die Veranstalter Nationalparkamt Müritz und Verein für Kultur, Umwelt und Kommunikation e. V. im Kulturzentrum Alte Kachelofenfabrik mehr als zufrieden. Sie sind sich einige, dass es im nächsten Jahr das 2. Neustrelitzer Naturfilmfestival geben wird.

Die Ausrichtung des Festivals wurde durch die Unterstützung der Sparkasse Mecklenburg-Strelitz, der Stadt Neustrelitz, der Müritz-Nationalpark-Partner und des Landes Mecklenburg- Vorpommern möglich.