zurück
16. Juli 2009
Schüler erkunden Nationalpark mit modernen Geotechnologien

Vom 20. bis 24. Juli 2009 besuchen 18 Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse des staatlichen beruflichen Schulzentrums aus Bayreuth den Müritz-Nationalpark. Im Rahmen eines Sommercamps erkunden sie gemeinsam mit zwei betreuenden Lehrer mittels modernen Geotechnologien, wie Geographischen Informationssystemen (GIS) und „Global Positioning System“ (GPS) den Nationalpark. Angeleitet werden sie dabei von Mitarbeitern des Nationalparks und der ESRI Deutschland GmbH, die das Sommercamp initiiert hat. Sie sind im Jugendwaldheim Steinmühle bei Carpin (Landkreis Mecklenburg-Strelitz) untergebracht.

Im Vorfeld des Sommercamp organisierte die ESRI Deutschland GmbH einen deutschlandweiten Schülerwettbewerb. Die Schüler aus Bayreuth haben mit ihrem Beitrag „Landwirtschaft und Wasser“ gewonnen. Dabei setzten sie sich intensiv mit dem Thema Schutz des Grund- und Trinkwassers durch nachhaltige Bewirtschaftung von landwirtschaftlichen Flächen auseinander.

Für den Müritz-Nationalpark mit seinen vielen Seen sind insbesondere Fragen des Wasserhaushaltes und Veränderungen in den See- und Grundwasserständen von großer Bedeutung. Aus diesem Grunde werden die Schüler die Verfahren zur Aufnahme und Dokumentation von Pegelständen im Serrahner Teil des Nationalparks kennenlernen und diese Daten mittels Geographischen Informationssystemen auswerten. Von besonderem Interesse sind Analysen in Kombination mit historischen Pegelinformationen. Neben der GIS-Arbeit werden die angehenden Landwirte aus Bayreuth einen landwirtschaftlichen Betrieb in der Nähe besuchen und sich über regionale Besonderheiten informieren. Außerdem sind zahlreiche Freizeitaktivitäten vom Geocaching bis hin zu einer Dämmerwaldwanderung geplant.

Als erfolgreiches Unternehmen der GI-Branche übernimmt die ESRI Deutschland GmbH auch gesellschaftliche Verantwortung. Im Rahmen des Programms „ESRI handelt“ engagieren sich die Mitarbeiter von ESRI für soziale und ökologische Belange. Ein Beitrag innerhalb dieses Programms sind die ESRI Sommercamps, die unter dem Motto „Wahrnehmen - Verstehen - Anwenden“ seit 2006 in Zusammenarbeit mit deutschen Nationalparks stattfinden.

Die ESRI Sommercamps haben zum Ziel, Schülern die Natur und den Umgang mit modernen Geo-Technologien sowie deren Zusammenspiel näher zu bringen. Schüler und Lehrer werden eingeladen, eine Woche einen Nationalpark unter Nutzung von GIS und GPS zu erforschen sowie die Ergebnisse zu dokumentieren und zu präsentieren. Mit sachlicher und fachlicher Unterstützung erleben die Schüler einen Nationalpark in verschiedensten Facetten und erweitern ganz nebenbei ihre Sozial-, Methoden- und Präsentationskompetenz.

Pressekontakt:

Martin Hausmann
ESRI Deutschland GmbH
Niederlassung Leipzig
Fechnerstraße 8
D-04155 Leipzig
Telefon +49 (341) 7 11 96-0
Telefax +49 (341) 7 11 96-11
Internet: www.esri.de
E-Mail: m.hausmann@esri.de
Mobil: +49 (151) 14268230