zurück
20. September 2006
Nationalpark macht Schule

Unter dem Motto Nationalpark macht Schule sind momentan viele Schlerinnen und Schler der Region mit Rangern oder Mitarbeitern der Umweltbildung im Mritz-Nationalpark unterwegs. Sie beschftigen sich altersgruppenspezifisch mit verschiedenen Aspekten des Nationalparks. Die Jahreszeit Herbst steht im Vordergrund aller Projekttage, egal ob sie im Moor, Wald oder auf der Wiese stattfinden.

Neben dem Vogelzug sind jetzt auch viele weitere Tiere sehr aktiv, denn es gilt sich auf den bevorstehenden Winter vorzubereiten. Dabei bietet die Herbstfrbung eine attraktive Kulisse fr Exkursionen und Wanderungen.

Insgesamt stehen whrend der Nationalpark-Tage im September 16 Projekttage auf dem Programm. Die Spannbreite reicht von Kindergrten ber Grund-, Frder-, Haupt- und Realschulen bis hin zu Gymnasien.

Im Jahr 2006 wurden bisher 60 Projekttage im Mritz-Nationalpark durchgefhrt. Besonders oft wurden die Fhrungen zum Thema Nationalpark mit allen Sinnen oder die Radtour Wlder, Seen, Moore im Nationalpark gewhlt.

Das Nationalparkamt bietet noch eine Reihe von Fhrungen an. So knnen sich Interessierte am 21. und 28. September 2006 noch einmal auf Dmmerwald-Wanderung begeben. Die Fhrung startet jeweils 18 Uhr an der Bushaltestelle in Goldenbaum (Landkreis Mecklenburg-Strelitz) und endet gegen 21 Uhr.

Vom 30. September bis zum 28. Oktober 2006 ldt die Nationalpark-Verwaltung unter dem Titel Goldener Herbst zu einer Wanderung in die Serrahner Buchenwlder ein.

Die Fhrung findet samstags von 10 bis 13 Uhr statt und startet in Zinow (Landkreis Mecklenburg-Strelitz) am Parkplatz Richtung Serrahn.

Im Landkreis Mritz laufen die Fhrungen zum abendlichen Kranicheinflug im Rahmen des Kranich-Tickets (siehe auch www.nationalpark-service.de).

Auerdem wird fr Frhaufsteher eine Fhrung zu den Knigen des Ostufers den rhrenden Rothirschen angeboten. Die Wanderung startet bis 30. September 2006 montags bis samstags um 05:30 Uhr in Schwarzenhof vor der Nationalpark-Information. Gegen 8 Uhr wird zurckgekehrt.