zurück
7. August 2006
Waldgeschichtliche Radtour zum Jubiläum

Das Nationalparkamt bietet vom 14. bis 20. August 2006 eine Radtour zu Stätten historischer Waldnutzung im Nationalpark-Teilgebiet Serrahn (Landkreis Mecklenburg-Strelitz) an. Die Exkursion unter dem Titel „Vom Baum zum Waldglas“ startet täglich 10 Uhr an der Dorfschmiede in Bergfeld und endet um ca. 15 Uhr ebenfalls dort. Im Gepäck der Gäste sollten sich auf alle Fälle Proviant und ausreichend Getränke befinden.

Anlass für diese Sonderführung ist das 300 jährige Jubiläum der Staatsforstverwaltung Mecklenburg. Teerschwehler, Köhler, Harzer und Eichenlohen sind längst vergessene Berufe aus vergangener Zeit. Bei all diesen Gewerken stand der Rohstoff Holz im Mittelpunkt. Noch heute können wir die Spuren dieser Arbeit in den Wäldern entdecken. Auf einer Strecke von zirka 20 km erfahren die Teilnehmer bei der Radtour vieles zu diesen Produkten und deren Herstellung.

Die intensive Waldnutzung hatte dazu geführt, dass Mecklenburg vor rund 300 Jahren fast waldfrei war. Man hat damals erkannt, dass dieser Prozess aufgehalten werden muss.
Diese Zeit wird als die Gründungszeit der geregelten Forstwirtschaft in Mecklenburg betrachtet.

Weitere Veranstaltungen zum Jahr des Waldes 2006 finden sich unter www.wald-mv.de