zurück
24. Februar 2006
Frühlingsboten Kraniche kehren zurück

In den letzten Tagen kamen die ersten Kraniche aus ihren Winterquartieren zurück in die Nationalpark-Region. Sie sind momentan leicht auf den Feldern und über dem Wald zu sehen und zu hören. Bald geht die Brutsaison los. Ihr lautstarkes Trompeten zur Balz ist ein eindrucksvolles Erlebnis. Naturliebhaber sollten sich von der aktuellen Situation in Zusammenhang mit der Vogelgrippe nicht von diesem Naturschauspiel abhalten lassen.

Falls beim Spaziergang in den bevorstehenden Frühling verendete Vögel gefunden werden, sollten diese auf alle Fälle nicht angefasst werden. Dieses Gebot galt auch schon vor der aktuellen Situation. Insbesondere Kinder sind darauf hinzuweisen. In solchen Fällen ist eine Meldung an die Landkreise empfehlenswert: Leitstelle Landkreis Müritz: 03991/781111; Landkreis Mecklenburg-Strelitz: 03981/447515 oder 447520.

Neben Kranichen wurden im Müritz-Nationalpark auch schon durchziehende Kiebitze und Feldlerchen beobachtet. Am Samstag, den 18. Februar 2006 fand eine Winterwald-Wanderung statt, die mit 22 Gästen gut besucht war.

Das Führungsprogramm startet dann Mitte April in vollem Umfang. Führungen wie „Abstecher zu den Federower Fischadlern“, „Rund um Speck“ oder eine „Drei-Seen-Wanderung“ von Kratzeburg aus sind geplant.