zurück
21. Oktober 2005
Neuer Internetauftritt über Müritz-Nationalpark-Partnerschaft

Mit dem heutigen Tag wird das Vorhaben Müritz-Nationalpark-Partner auch im Internet vorgestellt. Unter www.mueritz-nationalpark-partner.de werden neben den Müritz-Nationalpark-Partnern auch allgemeine Angaben zum Vorhaben präsentiert. Die Erstellung der homepage wurde im Rahmen des Wettbewerbs „Regionen Aktiv – Land gestaltet Zukunft“ durch das Bundesministerium für Verbraucherschutz, Landwirtschaft und Ernährung gefördert (www.modellregionen.de, www.seenplatte-mv.de).

Die Internet-Seite ist ein wichtiges Instrument im Rahmen der von den Partnern vereinbarten Öffentlichkeitsarbeit. Momentan sind dreizehn Unternehmen der Region aus den Bereichen Unterkunft & Gastronomie, touristische Dienstleistungen und regionale Erzeuger anerkannte Müritz-Nationalpark-Partner. Alle Partner werden auf der homepage in Wort, Bild und mit einer Kontaktangabe vorgestellt. Damit erlangt die Seite auch Bedeutung für das touristische Marketing der Nationalpark-Partner.

Vorreiter in Sachen Nationalpark Partnerschaften war die Verwaltung des Nationalparkes Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Der Müritz-Nationalpark ist der zweite deutsche Nationalpark, in dem ein umfassendes Partnerschaftsvorhaben aufgelegt wird. Beide Verwaltungen vereinbarten eine gemeinsame Startseite mit Hinführung zur jeweiligen speziellen Partner-Seite. Perspektivisch soll daraus ein bundesweites Portal entstehen, so bald sich weitere Nationalparke beteiligen.

Auch die deutsche Dachmarke für Qualitätstourismus „Viabono – Reisen natürlich genießen“ wird auf der Seite vorgestellt. Die im Bereich Unterkunft & Gastronomie anerkannten Müritz-Nationalpark-Partner verfügen über ein Zertifikat von „Viabono“.

Die Kooperation von Partnerbetrieben und dem Nationalparkamt Müritz hat das Ziel, den Müritz-Nationalpark mit seinem Schutzzweck zu stärken und das nachhaltige Wirtschaften in der Region zu befördern. Mit dem Modell soll ein nationalparkgebundener Qualitätstourismus voran gebracht werden.