zurück
5. September 2005
Beliebter Radweg wird erneuert

Am Montag den 12. September 2005 beginnen Bauarbeiten am Radwanderweg über den Specker Horst. Die alten, holprigen Betonplatten werden entfernt und ein neuer Weg wird gebaut. Radfahrer müssen sich bis Ende Oktober auf eine Umleitung über Priesterbäk und Speck einstellen. Dafür kommen sie anschließend in den Genuss eines glatten und wassergebundenen Wegeabschnittes. Der Specker-Horst-Weg gehört zu den beliebtesten Wegen im Müritz-Nationalpark.

In diesem Herbst erfolgen die Bauarbeiten zwischen dem Hermannsgraben und dem Specker Horst auf einer Länge von 1,5 km. Von Schwarzenhof im Norden her bleibt der Weg für Radfahrer und Wanderer bis zum Specker Horst weiter zugänglich und der erste Beobachtungsturm kann somit auch erreicht werden. Von Boek ist die Weiterfahrt bis zum Hermannsgraben ebenfalls möglich. Der Beobachtungsturm an der Müritz in Höhe Doppelkiefergraben lädt damit weiterhin zu einem Besuch ein.

Radfahrer und Wanderer werden gebeten die Umleitung über Priesterbäk und Speck zu benutzen. Sie ist umfangreich und bereits in Boek und Schwarzenhof ausgeschildert. Dieser Weg ist mit einem blauen Radfahrer bzw. mit einem blauen M ausgeschildert (Müritz-Nationalpark-Weg).

Das Nationalparkamt Müritz hat die im Nationalpark aktiven touristischen Unternehmen über die Sperrung bereits vorab informiert und sie gebeten, ihre Gäste darauf hinzuweisen und um Verständnis zu bitten.

In den folgenden Jahren soll der gesamte Weg erneuert werden. Da dies mit einer erheblichen Investition verbunden ist, muss die Erneuerung abschnittsweise erfolgen.