zurück
18. August 2005
Fledermaus-Nächte für Groß und Klein

Nur was man kennt, kann man auch schützen. Frei nach diesem Motto veranstalten NABU-Kreisverband Mecklenburg-Strelitz und Nationalparkamt Müritz in diesem Jahr die
„3. Neustrelitzer Fledermausnacht“ am Freitag, den 26. August 2005. Ab 17.00 Uhr ist ein Infostand des NABU-Kreisverbandes in
der Nationalpark-Information am Neustrelitzer Tiergarten aufgebaut. Hier kann man sich ausführlich über Fledermäuse, ihre heimliche Lebensart und ihren Schutz informieren.
Um 18.00 Uhr findet ein Diavortrag zum Thema „Fledermausschutz
in der Stadt Neustrelitz“ statt. Nach der Theorie geht es hinaus in die Stadt zum Beobachten. Dabei hilft ein BAT-Detektor, mit dessen Hilfe die Lautäußerungen im Ultraschall der Fledermäuse für den Menschen hörbar gemacht werden.

Am Samstag, den 27. August 2005 kommen besonders die kleineren Fledermausfans auf ihre Kosten. Im Jugendwaldheim Steinmühle bei Carpin wird ab 17 Uhr die Junior-Batnight veranstaltet. Hier werden Informationen kindgerecht in einem Wissenstoto und einem Vortrag (um 18 Uhr) vermittelt. Es darf jede Menge gebastelt und auf der abschließenden Exkursion viel erforscht werden. Abschluss Exkursion ist gegen 21.30 Uhr.

Die Teilnahme an beiden Veranstaltungen ist kostenlos, Spenden sind erwünscht.

2005 findet bereits zum neunten Mal die Europäische Batnight
statt. In Deutschland kooperieren hierbei das Europäische Sekretariat für Fledermausschutz (Eurobats) und der NABU.
Insgesamt beteiligen sich dieses Jahr 30 europäische Länder an
dem Aktionswochenende, bei dem den Besuchern Einblicke in das
Leben der geschützten Flattertiere gewährt wird. So sollen nicht nur
Interessierte die Möglichkeit bekommen, sich eingehend mit dem
Thema zu beschäftigen. Auch sollen Vorurteile über die gar nicht
blutrünstigen Tiere abgebaut werden.