zurück
18. Oktober 2004
Kranichzug erreicht Höhepunkt - Kranichticket hat sich bewährt

Die Kranichsaison im Müritz-Nationalpark erreicht momentan ihren Höhepunkt. Zählungen der NABU Fachgruppe Ornithologie Waren ergaben, dass momentan ca. 8.000 Kraniche im Schutzgebiet rasten. Am Rederangsee versammeln sich aktuell ca. 4.700 „Vögel des Glücks“.

Die Regelungen im Rahmen des Kranichtickets zeigen Wirkung. So war in den letzten Tagen wiederholt zu beobachten, dass die Tiere wieder auf den Wiesen an den langen Dämmen landen, bevor sie zum Rederangsee wechseln. Dieser Vorlandeplatz war in den vergangenen Jahren aufgrund der Störungen durch den Besucherverkehr von den Tieren gemieden worden. „Damit bewährt sich unser Vorgehen, Wanderungen zum Rastplatz nur in kleinen Gruppen und unter fachkundiger Führung zuzulassen.“ zeigt sich Jens Brüggemann, zuständiger Dezernent beim Nationalparkamt Müritz erfreut und ergänzt: „Das Naturerlebnis Kranichrast gewinnt wieder an Attraktivität und der Schutz der Tiere wird gleichzeitig gewährleistet.“.

Beim Erlebnis Kranichrast bestimmt die Natur das Programm. Die Beobachtungsmöglichkeiten variieren von Tag zu Tag, z. B. in Abhängigkeit von der Witterung. Darauf sollten sich die Besucher in ihren Erwartungen einstellen. Außerdem ist mittlerweile warme Kleidung empfehlenswert und dunkel sollte die Bekleidung außerdem sein, um die Störung weiter zu minimieren.

Das Angebot Kranichticket läuft noch bis zum 31.10.2004. Es kostet 7.00 EUR. Für Kinder bis 14 Jahre ist es frei. Die Fahrt mit dem Kranichbus von Waren nach Federow bzw. Schwarzenhof und zurück ist für Ticket-Inhaber kostenfrei. Die Tickets können beim Nationalpark-Service vorbestellt werden (Tel.: 03991/668849) und sind in folg. Verkaufsstellen sowie im Bus erhältlich:
§ Nationalpark Service Informationshaus Federow,
§ Nationalpark-Information Schwarzenhof,
§ Waren (Müritz) Information,
§ Nationalpark Tours, Fahrkartenschalter im Bahnhof Waren
§ sowie Müritzer Fahrradstation, Waren am Stadthafen.

Die Abfahrt des Kranichbusses an der Steinmole Waren (Müritz) ist um 16.00 Uhr, die Führungen in Federow bzw. Schwarzenhof starten 16.30 Uhr.