zurück
28. Juni 2004
Von fliegenden Bäumen, allerlei Knirpsen und Pendlern zwischen Moor und Wald

Im Juli beginnt die Hauptsaison für Familienführungen im Müritz-
Nationalpark. Gemeinsam begeben sich Klein und Groß auf spannende Entdeckungsreisen entlang der Wege des Müritz-Nationalparks auf der Suche nach den natürlichsten Ideen der Welt.

Wie sehen die Fußspuren der Waldtiere aus? Wer hat Löcher in die Blätter geschnitten? Ist es unter Kiefern wärmer als unter Buchen ?, Wie sehen Libellen als Larven aus?, Wie weit fliegen Birkensamen?
Wer von euch Augen und Ohren offen hält, kann sich auf die Sichtung einiger kleiner und großer Wunder gefasst machen.

„ Knirpse des Waldes“, „Mit dem Eichhörnchen auf Spurensuche“, „Von fliegenden Bäumen und anderen Wundern“, „Pendler zwischen Wald und Moor“, „Der Wald – mehr als lauter Bäume“ – unter diesen 5 Themen bietet das Nationalparkamt Müritz in den beiden Monaten Juli und August wieder Führungen an 5 verschiedenen Orten, die sich an die ganze Familie richten.

Mit im Gepäck sind auf jeden Fall Becherlupe, Fernglas und viel gute Laune. Bitte an festes Schuhwerk und Verpflegung für eine Rast unterwegs denken!

Termine

Pendler zwischen Wald und Moor, dienstags, 11.10 -14 Uhr, Treffpunkt: Specker Mühlensee, Bushaltestelle (Ziel in Speck)

Mit dem Eichhörnchen auf Spurensuche, mittwochs, 10-13 Uhr, Treffpunkt: Waren, Specker Str., Abzweig Teufelsbruch

Die Knirpse des Waldes, donnerstags, 10-13 Uhr,
Treffpunkt: Kratzeburg, Parkplatz 1km vor Kratzeburg von Adamsdorf kommend

Von fliegenden Bäumen und anderen Wundern, freitags, 10-13 Uhr, Treffpunkt: Steinmühle bei Carpin, Parkplatz Jugendwaldheim

Der Wald - mehr als lauter Bäume, samstags, 9.45-12.45 Uhr, Treffpunkt: Zwenzow, Bushaltestelle