zurück
25. September 2003
Verkehrssperrung zwischen Granzin und Babke

Die Spurplattenbahn zwischen Granzin und Babke wird in der Zeit vom 29.09. bis zum 31.10.2003 für den gesamten Verkehr gesperrt.
Diese Sperrung ist aufgrund von Bauarbeiten im Rahmen des EU-LIFE-Projektes am Zotzensee notwendig. Sie wurde von der zuständigen Straßenverkehrsbehörde, dem Landkreis Mecklenburg-Strelitz angeordnet. Dabei bleibt die Erreichbarkeit der Siedlung am Umspannwerk und von Henningsfelde für die Anwohner aber in jedem Fall gewährleistet.

Die Baumaßnahmen werden in zwei Etappen erfolgen. Begonnen wird mit dem Abschnitt Siedlung am Umspannwerk – Granzin. Entsprechend dem Stand der Bauarbeiten, wird mit den betroffenen Anwohnern an der Strecke konkret abgestimmt, wie sie zu ihren Grundstücken gelangen. Diese Abstimmungen übernehmen das Nationalparkamt Müritz und der Baubetrieb.

Der Straßenkörper wird auf einer Länge von 470 m erhöht und mit einer neuen Spurbahn versehen. Die Straße wird dadurch zusätzlich gesichert. In der Zotzensee-Niederung wird im Rahmen der Renaturierungsmaßnahmen der Wasserspiegel angehoben. Für die Siedlung am Umspannwerk wird ein Kleinschöpfwerk errichtet.

Für Rückfragen zu den Baumaßnahmen und zur Verkehrssperrung steht Herr Volker Spicher unter 039824/252-25 zu den Sprechzeiten des Nationalparkamtes Müritz zur Verfügung.