zurück
19. August 2003
Einsichtnahme in FFH-Gebietsvorschläge für jedermann möglich

Mit dem heutigen Tag beginnt die Öffentlichkeitsbeteiligung zu den FFH-Gebietsvorschlägen für den Bereich des Müritz-Nationalparkes. Die Unterlagen mit den Vorschlägen für die Nachmeldung von FFH-Gebieten sind für jedermann im Zimmer 105 im Kavaliershaus des Schlosses Hohenzieritz während der Sprechzeiten:
Montags, Mittwochs und Donnerstags 9.00 bis 15.00 Uhr
Dienstags 9.00 bis 18.00 Uhr
Freitags 9.00 bis 14.00 Uhr
einsehbar. Ansprechpartner sind Herr Joachim Kobel und Herr Volker Spicher.

Für die Öffentlichkeitsbeteiligung sind dreieinhalb Monate vorgesehen. Bis zum 29. November 2003 hat die Bevölkerung somit die Möglichkeit, sich zu den vom Umweltministerium erarbeiteten und in der Kabinettsklausur vom 6. Juli 2003 beratenen FFH-Vorschlägen zu äußern. Innerhalb der Auslegungsfrist kann jedermann schriftlich Bedenken oder Anregungen im Nationalparkamt vorbringen. Diese können ebenso direkt an das Umweltministerium, Abteilung Naturschutz und Landschaftspflege, Johannes-Stelling-Str. 14, 19053 Schwerin gesandt werden.

Die Unterlagen umfassen eine Gesamtübersichtskarte, die Vorschlagsliste sowie Detailkarten und Tabellen zu den Lebensraumtypen und Informationen zu den einzelnen vorgeschlagenen Gebieten (Formblätter zur Gebietscharakterisierung) im Müritz-Nationalpark.