zurück
16. September 2002
Gutshaus Ludorf: Internationales Expertentreffen zum nachhaltigen Tourismus

Teilnehmer besuchen im Rahmen einer Exkursion den Müritz-Nationalpark

Vom 16. bis zum 20. September 2002 findet im Schlosshotel Guthaus Ludorf ein internationales Expertentreffen zum nachhaltigen Tourismus statt. Die Teilnehmer aus verschieden Staaten folgen einer Einladung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU). Es nehmen Vertreter des Umweltprogrammes der Vereinten Nationen (UNEP), des Sekretariats des Übereinkommens über die biologische Vielfalt (CBD), des Unesco - Programmes „Mensch und Biosphäre“, des BMU, des Nationalparkamtes Müritz sowie von nichtstaatlichen Organisationen teil. Ziel der Zusammenkunft ist die weitere Bearbeitung des deutschen Beitrags für die internationalen CBD-Richtlinien zum nachhaltigen Tourismus in sensiblen Gebieten.

Die Nationalpark-Region bietet die geeignete Kulisse für eine solche Zusammenkunft von Experten zu diesem Thema. Der Müritz-Nationalpark erfreut sich zunehmender Beliebtheit bei Urlaubern von nah und fern. Gleichzeitig gilt es, sein natürliches Potential zu erhalten. Beide Aufgaben in Einklang zu bringen, ist eine zentrale Aufgabe der Nationalparkverwaltung. Dass eine internationale Expertenrunde zum nachhaltigen Tourismus hier zusammen kommt, verdeutlicht die Bedeutung des Müritz-Nationalparkes für eben diesen.

Im Rahmen einer Exkursion am 18.9.2002 werden sich die Teilnehmer des Workshops über die Bemühungen zum nachhaltigen Tourismus im und um den Müritz-Nationalpark informieren.
„Diese Exkursion bietet uns die Möglichkeit, richtungsweisende Modelle als auch Probleme mit der touristischen Entwicklung im Müritz-Nationalpark vorzustellen und zu diskutieren. Wir versprechen uns von diesem Treffen wichtige Anregung und Motivation für unsere zukünftige Arbeit“ so Jens Brüggemann, Dezernent für Planung des Nationalparkamtes Müritz abschließend.